Messeverzicht, dafür Ausbau des digitalen Services (01/25/2022 09:55:26 AM)

Die DEFLEX®-Dichtsysteme GmbH wird in diesem Jahr nicht auf der in den Juli verschobenen Fensterbau Frontale in Nürnberg vertreten sein. Dafür erfolgt ein großer Umbau im Bereich der digitalen Angebote und Services für Verarbeiter, Planer und Architekten.

Aufgrund der Terminverschiebung hat die Geschäftsleitung der DEFLEX®-Dichtsysteme GmbH entschieden, die Teilnahme als Aussteller auf der FENSTERBAU FRONTALE 2022 abzusagen. Stattdessen werden die digitalen Angebote der DEFLEX® verbessert und erweitert.

Im ersten Step wird die Webpage zum Frühjahr einem Relaunch unterzogen: Es gibt mehr Informationen zu Leistungen und Produkten für den Fenster-, Türen- und Fassadenbau und Montage. Neuigkeiten werden in einer nutzerfreundlichen, frischen Optik dargestellt und dazu erhalten User direkte Links zum umfangreichen digitalen Service für Verarbeiter, Architekten und Planer.

Danach wird im zweiten Schritt der Online-Katalog optisch erneuert und um eine Bestellfunktion zum B2B-Webshop erweitert, so dass direkte Angebotsanfragen schnell und einfach an DEFLEX® abgegeben werden können. Die DEFLEX-Kunden sehen so auf einen Blick Produktbeschreibungen, Datenblätter, Packgrößen, Warenverfügbarkeit und ihre individuellen Preise.

Gleichzeitig zu diesen Web-Relaunches wird das Online-Schulungsangebot erweitert. Die beliebten und erfolgreichen Deflexinare zu innovativen Abdichtungssystemen werden intensiviert und über den Sommer hinaus angeboten. Weitere Informationen zu den DEFLEX- Online-Seminaren erhalten Interessierte per E-Mail unter schulung@deflex.de. Unter dieser Adresse werden auch Anmeldungen entgegengenommen.

Reinhard Vinkmann Geschäftsführender Gesellschafter

© Text u. Fotos von:
DEFLEX®-Dichtsysteme GmbH
Heinrich-Hertz-Str. 18-22
D-47445 Moers
Tel.: +49 (0) 2841 / 8888 - 0 • Fax: +49 (0) 2841 / 8888 - 199
info@deflex.de • www.deflex.de
www.deflex-online.de
www.deflex-insektenschutz.de