Create difference, grow business:

REHAU präsentiert Fensterlösungen für eine erfolgreiche Differenzierung

Unter dem Motto "Create difference, grow business“ präsentiert REHAU auf der Weltleitmesse "fensterbau frontale“ in Nürnberg eine wegweisende Branchenneuheit sowie neue Produktlösungen und Services. Die Innovationen liefern Antworten auf Herausforderungen der gesamten Branche und eröffnen Partnern Wege in zusätzliche Geschäftsbereiche.

Wie verknüpfen Fenstersysteme Vorteile moderner Technologie mit höchsten Ansprüchen an Design, Sicherheit und Nachhaltigkeit? Smarte Lösungen hierfür präsentiert REHAU auf der "fensterbau frontale“ vom 18. bis 21. März 2020 in Nürnberg. Am angestammten Platz (Halle 4A/123), aber nach dem Marken-Relaunch in neuem frischen Look wird eine Erlebniswelt zu den relevantesten Themen auf 860 Quadratmeter geschaffen. Ein neues Messekonzept macht unter dem Motto "Create difference, grow business“ die Innovationen von REHAU intuitiv erlebbar. Dabei liefert REHAU Antworten auf viele Herausforderungen, die die Branche bewegen – seien es beispielsweise smarte Technologien, den anhaltenden Fachkräftemangel oder die Digitalisierung. Darüber hinaus erweitert REHAU sein Produktportfolio im Sinne eines Systemanbieters um clevere Lösungspakete über die Profilsysteme hinaus.
 
 


Clevere Erweiterung des System-Portfolios
Neben den bewährten Fensterprofilsystemen wie GENEO aus dem weiterentwickelten Werkstoff RAU-FIPRO X und SYNEGO stellt REHAU ein neues Schiebesystem auf der SYNEGO-Plattform vor. Hierbei stehen Benutzerfreundlichkeit, Design und rationelle Verarbeitung im Fokus. Zudem greift REHAU mit einer eigenen Absturzsicherung einen weiteren aktuellen Branchentrend auf: Die ab 2020 verfügbare Systemkomponente SKYFORCE mit geschlossener Nachweiskette ermöglicht minimalistisch gestaltete, verglaste Absturzsicherungen für alle REHAU Produktlinien. Weiterhin werden zahlreiche neue internationale Systeme, unter anderem SYNEGO NL, Delight, oder Prestige Design ausgestellt, die passgenau auf die Bedürfnisse der jeweiligen Märkte zugeschnitten sind.

Smarte Systeme und Digitalisierung mit Mehrwert
Dass Fenster auch smart sind, bewies REHAU als erster Fenstersystemanbieter auf der vergangenen "fensterbau frontale“. Dieser Weg wurde konsequent fortgesetzt und die nächsten Anwendungsfelder für smarte Lösungen erschlossen, damit Kunden neue Alleinstellungsmerkmale am Fenster eröffnet werden. Die Weiterentwicklung der bestehenden Sicherheitslösung Smart Guard steht im Zeichen der Internationalisierung und wird in Bezug auf Konnektivität neue Optionen ermöglichen. Zudem stellt REHAU vor, wie weitere smarte Komponenten interaktiv mit den REHAU Lösungen operieren, beispielsweise im Zusammenspiel von smarten Griffen mit dem Smart Guard, die den Einbruchsschutz durch automatische Verriegelungen optimieren.

Digitalisierung ist eines der bestimmenden Themen der Branche. Die Frage die sich vielerorts allerdings stellt: Wie sehen konkrete Lösungen mit Mehrwert für die Praxis aus, die bestehende Branchenherausforderungen lösen können? REHAU denkt Digitalisierung aus Sicht seiner Kunden. Das Ergebnis sind Lösungen, die erstmals auf der Messe vorgestellt werden. Sie erleichtern den Partnern den Verkauf und unterstützen sie in Abstimmungsprozessen. Als absolute Branchenneuheit wird auf der "fensterbau frontale“ ein digitales Highlight als Antwort auf den Fachkräftemangel beziehungsweise auf den Bedarf nach Fachkräften in der Montage von Fenstern und Türen präsentiert.

Design, das sich abhebt
Individuelle Raum- und Fenstergestaltung ermöglicht die Design-Reihe KALEIDO COLOR. Auf der "fensterbau frontale“ stellt REHAU seine vielfältigen Farb- und Oberflächenvariationen vor. Abwechslungsreiche Lackierungen, Folierungen und Aluminium-Vorsatzschalen bieten zahlreiche Möglichkeiten ansprechender Fenstergestaltung. Architektonische Highlights mit Flügelhöhen von bis zu 2,80 m lassen sich außerdem dank dem faserverstärkten Fenstersystem GENEO aus RAU-FIPRO X realisieren.

Nachhaltigkeit konsequent umgesetzt
Nachhaltigkeit ist ein aktuell sehr präsentes Thema in der Bevölkerung und für REHAU bereits seit über 30 Jahren fest im Denken verankert. Das Unternehmen fertigt seine Fensterprofile aus recyceltem PVC-Altfenstermaterial in einem geschlossenen Materialkreislauf. Die nachhaltigen Fensterprofile, mit mindestens 40 Prozent Rezyklat, werden unter dem neuen REHAU EcoPuls Label vermarktet und bieten Partnern genau die Argumente, die sie für den Verkauf von nachhaltigen Fenstern benötigen.
REHAU EcoPuls Fenster sparen in der Produktion im Vergleich zu herkömmlichen Profilen große Mengen an CO2 ein, da bei der Herstellung von Rezyklat etwa 90 Prozent weniger Emissionen freigesetzt werden. Darüber hinaus sind EcoPuls Fenster höchst energieeffizient und helfen Energieverluste niedrig zu halten.

REHAU wird auf der "fensterbau frontale“ auch in 2020 wieder neue Akzente setzen – zu erleben in Halle 4A, Stand 123.

Weitere Informationen:
REHAU AG + Co,
Ytterbium 4,
91058 Erlangen,
DEUTSCHLAND
www.rehau.com