Mit GENEO Fenstern ausgestattete Wohnanlage "wagnisART" gewinnt DAM Preis 2018

REHAU hatte das nachhaltige Konzept mit seinem energieeffizienten Fenstersystem komplettiert

Das wegweisende Wohnprojekt "wagnisART" im Münchener DomagkPark hat den begehrten DAM Preis 2018 des Deutschen Architekturmuseums gewonnen. Ziel des Projekts war es unter anderem, den ökologischen Fußabdruck beim Bauen und im gemeinschaftlichen Leben zu verbessern. Die fünf Passivhäuser wurden mit dem Fenstersystem GENEO des Polymerspezialisten REHAU realisiert, welches für eine spürbare Senkung des Energieverbrauchs sorgt.

Hohe Auszeichnung für besonders innovatives und energetisches Bauen: Das mit dem energieeffizienten Fenstersystem GENEO des Polymerspezialisten REHAU ausgestattete Wohnprojekt "wagnisART" im Münchener DomagkPark hat den DAM Preis 2018 des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt gewonnen, eine der renommiertesten Auszeichnungen Deutschlands. Das aus fünf barrierefreien Passivhäusern bestehende Ensemble mit 138 Wohneinheiten und ca. 650 Fenstern von REHAU hat sich im Wettbewerb gegen 99 andere bemerkenswerte Ensembles durchgesetzt.

Die viergeschossigen Gebäude mit ihrem Netz aus Brücken, Höfen und Nischen entsprechen höchsten energetischen Standards und setzen Schwerpunkte im Bereich Ökologie und Nachhaltigkeit. Die Anfang 2018 vollendeten Häuser auf dem ehemaligen Gelände der Funkkaserne in München-Freimann beherbergen Ateliers, Büros, Praxen, Werkstätten, Veranstaltungs- und Gemeinschaftsräume sowie ein Speise- und Waschcafé. Ziel des Projekts war es unter anderem, den ökologischen Fußabdruck sowohl beim Bauen als auch im individuellen und gemeinschaftlichen Leben zu verbessern, was auch durch den Passivhausstandard der Gebäude erreicht wird. Bei den Fensterprofilen wurde das System GENEO von REHAU verarbeitet, in Teilbereichen kam die passivhauszertifizierte Ausbaustufe GENEO PHZ zum Einsatz.
 
 



Das mit GENEO Fenstern ausgestattete Wohnprojekt „wagnisART“ im Münchener DomagkPark hat den begehrten DAM Preis 2018 des Deutschen Architekturmuseums gewonnen.



Die fünf Passiv
Bildrechte: "SYDOW - Der Fotograf"
Das vollarmierte Kunststofffenstersystem aus dem Hightech-Werkstoff RAU-FIPRO steht nicht nur für eine edle Optik und ein schlankes Rahmenprofil, sondern auch für herausragende Wärmedämmwerte. Durch zusätzlich eingebrachte Thermomodule in den Kunststoffkammern und einer speziellen Mitteldichtung erreicht GENEO passivhaustaugliche Uf-Spitzenwerte von bis zu 0,79 W/m²K. Damit trägt GENEO von REHAU zu einer spürbaren und nachhaltigen Senkung des Energieverbrauchs der 138 Wohneinheiten bei.

"Wir sind sehr stolz darauf, dass wir mit unseren Energiesparfenstern einen wichtigen Beitrag zum außergewöhnlichen Erfolg des Wohnprojekts ‚wagnisART‘ leisten konnten. Der DAM Preis 2018 ist die verdiente Auszeichnung für den Mut der Bauherren und die Weitsicht der Architekten beim Planen und Bauen", sagt Heiko Dobrochowski, Außendienstmitarbeiter bei REHAU. "Wir gratulieren der Wohnbaugenossenschaft wagnis und der Arge Bogevischs Buero mit Shag Schindler Hable Architekten zu diesem außergewöhnlichen Erfolg!"

Weitere Informationen finden Interessierte auch unter www.rehau.de/geneo

REHAU bietet zukunftsorientierte und ganzheitliche Lösungen für nachhaltiges Bauen und Modernisieren. Dabei stehen Themen wie energieeffizientes Bauen, die Nutzung regenerativer Energien sowie Wassermanagement im Fokus. In den Bereichen Fenster, Gebäudetechnik und Tiefbau ist REHAU seinen Kunden ein starker Partner mit ausgereiften Systemlösungen und umfassenden Serviceangeboten. Mit rund 20.000 Mitarbeitern an über 170 Standorten sucht das unabhängige Familienunternehmen weltweit die Nähe zu Markt und Kunde.